Kabuki- und Nō-Theater in Tōkyō: Tickets, Tipps und Tricks (2024)

Seit vielen Jahrhunderten begeistern die traditionellen japanischen Theaterformen Kabuki und Nō sowohl einheimische als auch ausländische Besucher:innen und wurden von der UNESCO sogar als immaterielles Weltkulturerbe anerkannt. In Japan werden diese Kunstformen bis heute am Leben gehalten, oftmals durch Schauspielerfamilien, die seit vielen Generationen bestehen. Aufwendig einstudierte Tänze, dynamische Kulissen und prunkvolle Kostüme sind nur ein Teil der vielen Merkmalen des japanischen Theaters – doch unterscheiden sich Kabuki und Nō in vielerlei Hinsicht, sodass der Besuch eines jeweiligen Stückes eine ganz besondere Erfahrung darstellt, die sich gerade Fans der japanischen traditionellen Künste nicht entgehen lassen sollten.

Was ist Kabuki?

Diese traditionelle japanische Theaterform hat ihren Ursprung in der frühen Edo-Zeit (1603-1868) und besteht aus Tanz, Gesang und Schauspiel. Man erkennt Kabuki sofort am auffälligen weißen Make-up der Schauspieler (diese sind im Übrigen ausschließlich männlich), den extravaganten, farbenfrohen Kostümen, der üppigen Bühnenausstattung und dem vormodernen Japanisch, in dem die Dialoge gehalten sind und daher selbst für Muttersprachler:innen eine sprachliche Herausforderung darstellen können.

Früher war eine Kabuki-Vorstellung ein ganztägiges Ereignis, bei dem ein Stück in mehreren Akten aufgeführt wurde. Die Besucher:innen aßen und tranken dabei ihre mitgebrachten Speisen und verließen auch zwischendurch den Veranstaltungsort. Die Stücke waren stets ein Spiegel der Probleme und Themen, die die Gesellschaft gerade bewegten.

Kabuki-Theater in Tōkyō

Das größte Kabuki-Theater, das Kabukiza Theatre, befindet sich in Ginza. Ein weiteres Theater, das Shinbashi Enbujo Theatre, liegt wenige Gehminuten vom Kabukiza Theatre entfernt. Auch im Nationaltheater werden regelmäßig Kabuki-Stücke aufgeführt.

Im Kabukiza Theatre finden jeden Monat Vorführungen statt, üblicherweise dauert ein Programm 25 Tage. Tickets können entweder online über die offizielle Website, per Telefon oder an der Tageskasse erworben werden. Auch kurz vor bzw. kurz nach Beginn der Vorführung ist ein Ticketkauf noch möglich. Bei einem spontanen Besuch besteht allerdings die Gefahr, dass keine Plätze mehr verfügbar sind. Wer einen engen Zeitplan hat, sollte Tickets vorab online kaufen.

Ticketarten und Preise

Die Preise können je nach Monatsprogramm und Sitzplatzkategorie variieren und rangieren in der Regel zwischen 4.000 und 20.000 Yen (ca. 25 und 135 Euro). Die offizielle Website sowie der Onlineshop sind auf Englisch verfügbar.

Es ist ebenfalls möglich, Tickets für nur einen Akt – und nicht für das gesamte Stück – an der Tageskasse sowie online (ab Vortag 12 Uhr) zu kaufen. Diese sind wesentlich günstiger (meistens 1.000 oder 2.000 Yen pro Akt). Ticketinhaber:innen nehmen in einem besonderen Abschnitt mit freier Sitzplatzwahl Platz (ggf. müssen sie auch stehen). Ein-Akt-Tickets sind allerdings sehr beliebt und können schnell ausverkauft sein – stellen Sie sich ggf. auf Warteschlangen ein.

Englischsprachige Services

Das Kabukiza Theatre verfügt über einen kostenpflichtigen „Simplified English Audio Guide“, bei dem über Kopfhörer kurze Erklärungen sowie eine Zusammenfassung der Handlung auf Englisch vermittelt werden. Der Audio Guide kostet 1.000 Yen (gesamte Vorstellung) oder 800 Yen (Ein-Akt-Vorstellung) und kann vor Ort nach dem Ticketkauf gemietet werden (nur Barzahlung).

Dieser Service ist nicht für alle Vorführungen verfügbar, informieren Sie sich also im Voraus. In der Regel werden zusätzlich mehrsprachige Begleitinformationen wie Zusammenfassungen der Abläufe oder Handlung in Form von Broschüren bereitgestellt. Auch im Nationaltheater gibt es ähnliche Services. Deutschsprachige Angebote sind jedoch nur in Ausnahmefällen verfügbar.

Kabuki On Demand

Wer nicht nach Japan reisen kann, hat trotzdem die Möglichkeit, eine authentische Kabuki-Aufführung zu erleben. Shochiku, eine große japanische Film- und Produktionsgesellschaft sowie Inhaberin des Kabukiza Theatre, bietet mit KABUKI ON DEMAND eine offizielle Streaming-Plattform, über man die besten Kabuki-Stücke anschauen kann. Jedes Stück kann separat zu einem günstigen Preis gemietet werden und ist mit englischen Untertiteln oder Audio versehen. Während der Mietdauer (7 Tage) können die Streams mehrfach angesehen werden. Derzeit ist der Service in zehn Ländern, darunter Deutschland, verfügbar.

Kabuki- und Nō-Theater in Tōkyō: Tickets, Tipps und Tricks (1)

Anfahrt zum Kabukiza Theatre

  • Mit der Tokyo Metro Hibiya- oder Asakusa-Linie bis zur Station Higashi-Ginza. Nehmen Sie den Ausgang 3, das Kabukiza Theatre befindet sich direkt davor.
  • Alternativ mit der Tokyo Metro Ginza-, Marunouchi- oder Hibiya-Linie bis zur Station Ginza. Nehmen Sie den Ausgang A6, von dort sind es ca. 5 Gehminuten.

Anfahrt zum Nationaltheater

  • Mit der Tokyo Metro Hanzomon-Linie bis zur Station Hanzomon (Ausgang 1 oder 6), von dort sind es ca. 5 Gehminuten.
  • Alternativ mit der JR Chuo/Sobu-Linie bis zur Station Yotsuya, von dort sind es ca. 15 Gehminuten.

Was ist Nō?

Während Kabuki sich durch ausladende Kostüme, eine unbeschwerte Stimmung und das dramatische Vortragen von Dialogen auszeichnet, ist das Nō-Schauspiel (mit Ursprung im 8. Jahrhundert) deutlich subtiler, poetischer und eleganter. Durch langsamen Tanz und ruhige Musik wird die Handlung erzählt, oft Geschichten aus der klassischen japanischen Literatur und Mythologie.

Während der Edo-Zeit machte das Tokugawa-Shōgunat Nō zu seiner offiziellen zeremoniellen Kunst und standardisierte sie durch zahlreiche Vorschriften, die bis heute weitestgehend befolgt werden. Wie beim Kabuki auch sind die Schauspieler ausschließlich männlich, doch statt auffälliger Schminke tragen sie Masken, um einen bestimmten Charakter darzustellen. Mit diesen schaffen sie es, eine große Bandbreite unterschiedlicher Emotionen, oftmals nur durch geschickte Kopfbewegungen, auszudrücken.

Nō-Theater in Tōkyō

In Tōkyō gibt es mehrere Nō-Theater, das größte ist das National Noh Theatre in Sendagaya. Weitere sind das Kanze Noh Theatre im Einkaufszentrum GINZA SIX in Ginza und das Cerulean Tower Noh Theatre in Shibuya.

Die meisten Nō-Aufführungen sind in zwei bis drei Akte unterteilt und dauern mehrere Stunden, mit kurzen Kyōgen-Vorführungen zwischen den Akten. Kyōgen ist eine weitere japanische Theaterform, die sich gemeinsam mit dem Nō entwickelt hat. Solche Stücke sind fröhlicher und meist satirischer Natur. Als Zwischeneinlagen stehen sie im bewussten Gegensatz zum Nō, das sich eher mit ernsten Themen beschäftigt.

Kabuki- und Nō-Theater in Tōkyō: Tickets, Tipps und Tricks (4)

Ticketarten und Preise

Tickets für Nō- und Kyōgen-Vorstellungen können online, per Telefon oder vor Ort erworben werden. Beim Onlinekauf werden nur Kreditkarten akzeptiert, Website und Onlineshop sind in englischer Sprache verfügbar.

Die Preise für reguläre Aufführungen variieren nach Stück und Sitzplatzkategorie, in der Regel kosten sie zwischen 3.000 und 13.000 Yen (20 bis 90 Euro) pro Person. Im National Noh Theatre gibt es darüber hinaus „Noh for Beginners“. Diese Vorführungen sind kürzer sowie günstiger (zwischen 2.000 und 3.000 Yen, 14 bis 20 Euro) und finden meistens zweimal an einem Tag statt.

Englischsprachige Services

Je nach Vorführung sind im National Noh Theatre Audioguides und/oder Untertitel verfügbar, in der Regel Japanisch und Englisch sowie weitere Sprachen (Deutsch ist in der Regel nicht dabei). Diese werden auf Bildschirmen an den Rückenlehnen der Vordersitze angezeigt. Bitte informieren Sie sich im Voraus über das Angebot.

Kabuki- und Nō-Theater in Tōkyō: Tickets, Tipps und Tricks (5)

Anfahrt zum National Noh Theatre

  • Mit der JR Chuo/Sobu-Linie bis zur Station Sendagaya, von dort sind es ca. 5 Gehminuten.
  • Alternativ mit der Toei Oedo-Linie bis zur Station Kokuritsu-kyogijo (Ausgang A4, ca. 5 Gehminuten) oder mit der Tokyo Metro f*ckutoshin-Linie bis zur Station Kita-sando (ca. 7 Gehminuten).

Meine erste Tōkyō-Reise: Die wichtigsten Fragen beantwortetTrotz großer Faszination zögern noch viele, Tōkyō zu besuchen – es sei zu weit weg, die Sprache zu fremd. Dabei bietet die Stadt einen hohen...26.10.2022

Reise nach Tōkyō geplant? Das offizielle Tourismusportal GO TOKYO liefert alle wichtigen Infos auf einen Blick!

Kabuki- und Nō-Theater in Tōkyō: Tickets, Tipps und Tricks (8)

Kabuki- und Nō-Theater in Tōkyō: Tickets, Tipps und Tricks (2024)

References

Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Nathanial Hackett

Last Updated:

Views: 5914

Rating: 4.1 / 5 (72 voted)

Reviews: 95% of readers found this page helpful

Author information

Name: Nathanial Hackett

Birthday: 1997-10-09

Address: Apt. 935 264 Abshire Canyon, South Nerissachester, NM 01800

Phone: +9752624861224

Job: Forward Technology Assistant

Hobby: Listening to music, Shopping, Vacation, Baton twirling, Flower arranging, Blacksmithing, Do it yourself

Introduction: My name is Nathanial Hackett, I am a lovely, curious, smiling, lively, thoughtful, courageous, lively person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.